Die Unterschiede zwischen Microblading & Permanent Make-up

In den letzten Jahren hat Permanent Make Up einen wahrhaftigen Boom erlebt, nicht zuletzt aufgrund vieler neuer Techniken und vor allem dank neuer Produkte und Ergebnisse.

Permanent Make Up Augenbrauen sehen heute super natürlich aus, Permanent Make Up Lippen werden nicht mehr mit harten Konturen pigmentiert und ein Permanent Make Up Lidstrich unterstreicht die Augen je nach Wunsch von superzart bis supersexy. Jeder Permanent Make Up Look kann dabei von natürlich bis ausdrucksstark ganz individuell und typgerecht gestaltet werden.

 

Was bedeutet eigentlich Permanent Make Up?

Bei einem Permanent Make Up handelt es sich um eine kosmetische Tätowierung, bei der in der Regel vor allem Augenbrauen, Augenlider und Lippe verschönert werden. Mit vielen Marken, Techniken und Produkten kommen auch immer mehr Begriffe ins Spiel, die zunächst etwas verwirrend wirken können. Uns erreichen immer wieder Fragen, die wir nun auch im Rahmen unseres Blogs regelmäßig beantworten werden.

So wie die Frage:

Was ist der Unterschied zwischen
Microblading und Permanent Make Up?

Grundsätzlich unterscheidet man zwei Methoden der Pigmentierung eines Permanent Make Ups: die Micropigmentierung und das Microblading.

 

Microblading


Beim Microblading der Augenbrauen mit Härchenzeichnung zum Beispiel werden mittels eines Handstückes, das manuell und ohne Motor verwendet wird, mit Nadeln, die wie eine Klinge angeordnetsind, Linien in die oberste Hautschicht geritzt. Diese Linien sollen später die Härchenzeichnung der Augenbrauen darstellen. Sobald die Haut geritzt ist, wird anschließend Farbe darauf gegeben, die sich in die Öffnungen legt und mehrere Minuten einwirken muss. Da diese Art der Behandlung meiner Auffassung nach nicht besonders hautschonend und potentiell mit einigen Risiken und auch möglicher Narbenbildungverbunden ist, biete ich als Elite-Partner von Long-Time-Liner® sie nicht an.

 

Micropigmentierung


Bei der Micropigmentierung eines Permanent Make Up, wie zum Beispiel mit unserem Long-Time-Liner® Conture® Liner DUO, wird die Farbe mit Hilfe eines elektronischen Gerätes und einer hauchfeinen Nadelin die Haut eingebracht. In unserem Fall pigmentiert die Nadel (fein wie eine Akupunkturnadel) exakt geradeund ermöglicht so eine sehr punktuelle Behandlung, ohne die Haut durch rotierende Bewegungen der Nadel zusätzlich zu strapazieren. Die Farbe wird mit der Nadel in die Haut eingebracht. So wird die Haut so wenig wie möglich in Mitleidenschaft gezogen. Auch nach dieser Methode wird die Farbe nur in die oberen Hautschichten und nicht so tief wie bei einer Tätowierung in die Haut eingebracht. Der Heilungsprozess ist, anders als bei manchen anderen Methoden und Geräten, nach der Long-Time-Liner Methode in der Regel kürzer.

Unser Tipp: Lasse Dich vor einer Behandlung immer gut beraten. Lasse Dir zeigen, mit welchen Geräten gearbeitet wird und fragen Sie nach der Ausbildung des Pigmentierers / der Pigmentiererin.

 

 

 

TEILEN